Horrido und herzlich willkommen auf der Website vom Bürgerschützenverein Walstedde 1873 e.V.


Generalversammlung 2015

Am Samstag, den 11.04.2015 findet die jährliche Generalversammlung des Bürgerschützenverein Walstedde 1873 e.V. statt.
Da die Gaststätte Kessebohm, wo wir die letzten Jahre unsere Versammlungen abgehalten haben, leider seine Pforten geschlossen hat, findet die diesjährige Generalversammlung im Gerätehaus unserer Freiwilligen Feuerwehr im Böcken statt.
Beginn ist wie gehabt um 20:00 Uhr.

Tagesordnungspunkte:
1. Begrüßung
2. Ehrung der Verstorbenen
3. Bericht des Vorstandes
4. Kassenbericht
5. Bericht der Kassenpüfer
a. Entlastung des Vorstandes
6. Wahlen
a. 2. Vorsitzender
b. 2. Kassierer
c. 2. Schriftführer
d. 3. Beisitzer
e. 4. Beisitzer
f. 5. Beisitzer
7. Bericht der Avantgarde
8. Vorstellung Schützenfest
9. Sonstiges / Termine

Die Bewirtung wird auch hier wie immer von unserer Avantgarde übernommen.


Generalversammlung der Avantgarde

Vorstand und Neuaufnahmen v.l.: Fabian Beckmann, Christian Hohmann, Thorsten Rosendahl, Meik Günnewig, Max Thamm, Marvin Lückmann, André Ahlemeier, Moritz Reuter und Hendrick Westhues (Foto: Simon Beckmann)

„Bald ist es wieder soweit, in 97 Tagen ist Schützenfest!“, mit diesen Worten begrüßte Hendrick Westhues, der Kommandeur der Avantgarde Walstedde, seine Mitstreiter auf der diesjährigen Generalversammlung im Vereinslokal Höhne am Samstagabend.
Von Simon Beckmann (für die Westfälischen Nachrichten - www.wn.de)

Bei den Vorstandwahlen gab es keine Veränderungen: Max Thamm bleibt Kassierer und auch André Ahlemeier wurde als Beisitzer wiedergewählt. Patrick Unger und Sebastian Bachtrop prüfen im nächsten Jahr die Kasse.

Zudem konnte die Avantgarde fünf neue Mitglieder verzeichnen: Fabian Beckmann, Lucas Vornholt, Joel Lange, Meik Günnewig und Christian Homann sind neue Gardisten. Den Fahnenschlag beim Schützenfest 2015 übernehmen Meik Günnewig, Patrick Unger und Moritz Reuter. Als Ersatz fungieren Philipp Freitag und Maxi Nettebrock. Die Königsoffiziere sind Simon Rückersberg und Jonas Brinkötter. Dean Wessel und Steffen Grünewald werden den Vogel tragen. Marco Budde und Jens Wimmer agieren als Kranzträger. Ersatzmann ist Fabian Beckmann.

Im Jahresbericht erinnerte Marco Budde an die Veranstaltungen aus 2014: Die Avantgarde war als „Thekencrew“ bei einigen Einsätzen aktiv. Hinzu kommen fünf Übungsabende, das traditionelle Bierkönigschießen, bei dem Sebastian Bachtrop die Königswürde erringen konnte, sowie das Schützenfest im Lambertusdorf und der Besuch beim Jubiläumsschützenfest in Ameke. Der „Cold Water Challenge“ stellten sich die Gardisten ebenso. Beim „Spiel ohne Grenzen“ auf der Sportwoche erreichte das Team der Avantgarde den zweiten Platz.

Der nächste Termin für die Avantgarde ist am 11. April. Dann wird auf der Generalversammlung des Bürgerschützenvereins Walstedde gezapft. Der erste von insgesamt vier Übungsabenden findet am 25. April statt. Zudem ist in diesem Jahr eine Aktion für Ehemalige geplant. Auch das Bierkönigschießen darf nicht im Programm der Gardisten fehlen. Hinzu kommt ein Besuch der Paintball-Anlage in Ahlen sowie einige Einsätze als Zapf-Teams auf Geburtstagen oder anderen Feierlichkeiten.

Kommandeur Hendrick Westhues mit den Neuaufnahmen v.l.: Hendrick Westhues, Christian Hohmann, Fabian Beckmann und Meik Günnewig. Nicht auf dem Bild: Joel Lange, Lucas Vornholt (Foto: Simon Beckmann)


Kappenfest 2015

Franz und Sissi lassen es krachen!

Alexander Nettebrock und Katharina Knicker als Kaiser Franz von Österreich-Ungarn und Kaiserin Sissi (Foto: Simon Beckmann)

Unter dem Motto „The Royals – Der König lädt zum Ball“ feierten in Walstedde zahlreiche Narren mit dem Regentenpaar Alexander Nettebrock und Katharina Knicker ein gelungenes Kappenfest. Bürgerschützen und Fortunen hatten wieder ein buntes Programm auf die Beine gestellt, das keinen Partygast lange auf den Sitzen hielt.
Von Simon Beckmann (für die Westfälischen Nachrichten - www.wn.de)

„Die Walstedder können auch Karneval. Ich bin mir sicher, dass wir hier heute ein tolles Fest feiern und es ordentlich krachen lassen werden“, begrüßte Clemens Kuhn, Vorsitzender der Walstedder Fortuna, zusammen mit Markus Bachtrop, Vorsitzender des Bürgerschützenvereins, die Narren zum diesjährigen „Kappenfest“ im sehr gut besuchten Festzelt auf der Schützenwiese. Unter dem Motto „The Royals – Der König lädt zum Ball“ hatte das Regentenpaar, Alexander Nettebrock und Katharina Knicker, und sein Hofstaat zum traditionellen Karnevalsfest eingeladen.

Pünktlich um 20.11 Uhr fiel der Startschuss: Nach der Begrüßung stellte der Schützenkönig des Jahres 2013, Peter Berkemeier, das aktuelle Königspaar und den Hofstaat vor. Durch laute Jubelrufe ihrer „Untertanen“ und ein Spalier der Mersch-Ameker Avantgarde wurden Alexander Nettebrock und Katharina Knicker, die sich als „Franz und Sissi“ verkleidet hatten, feierlich empfangen. Anschließend wurde der Hofstaat „eingeflogen“: Neben den zahlreichen Gästen aus den europäischen Königshäusern ließ sich auch ein Scheich das närrische Fest nicht entgehen.

Im Anschluss gab Regent Alexander Nettebrock ein Ständchen. Er sang das Lied „König von Deutschland“ von Rio Reiser, bevor er sich einer kleinen Herausforderung stellen musste. „Benehmen ist Formsache – denn Adel verpflichtet“, erklärte Bachtrop, der zusammen mit seinen beiden Assistenten den Wettstreit leitete. In einem Benimmkurs mit Fürst Androsch und Fürstin Michaela aus dem „Fürstentum Bad Ameke“ – dem aktuellen Königspaar, Michael und Annegret Gritsch, der Mersch-Ameker Georgsschützen – galt es für den Walstedder Regenten, seine rhetorischen Stärken, die passende Kleiderordnung und sein „Wirken auf andere“ unter Beweis zu stellen. Dazu sollte zuerst das Publikum begrüßt, dann eine überdimensionale Krawatte gebunden und abschließend ein Lied zusammen gesungen werden.

Weiter ging es mit dem Komiker Johann König, der vom Kappenfestbeauftragten Frank Schroth dargestellt wurde. Er gab das Lied „Auf der Autobahn“, das von Fleischgenuss und Tiertransporten handelt, zum Besten und erntete dafür viel Applaus.

Der traditionelle Auftritt der Fortunen-Dance-Formation „Skillz 2*move“ gehörte in diesem Jahr ebenfalls wieder zum Programm des Kappenfestes. Die zehn Tänzerinnen performten zu „Der König der Löwen“ und einigen weiteren Stücken. Das Publikum war begeistert.

Bei so vielen Regenten an einem Ort durfte natürlich auch Jürgen Drews nicht fehlen. Der „König von Mallorca“ war extra mit drei seiner Backgroundtänzerinnen in das Festzelt nach Walstedde gereist, um den Narren ordentlich einzuheizen. Fabian Vogt und Hendrik Simon sangen als Jürgen Drews, Tim Wittenbrink, Ansgar Buttermann und Joel Lange stellten die Backgroundtänzerinnen dar.

„Euch erwartet jetzt ein Auftritt der Superlative. Diese Band hat Stadien gefüllt. Es ist wohl die erfolgreichste Rockband, die es je gegeben hat“, kündigte Martin Averkamp, der durch das Programm führte, die nächsten Superstars an. Das Publikum erwartete „Queen“, alias Basti Bachtrop, Wiebke Kosela, Franziska Homann und Frank Schroth, die zu einigen Welthits wie etwa „We are the Champions“ oder „We will rock you“ die Bühne rockten. Den letzten Auftritt des Abends hatte das „Wälster Nationalballett“, das mit seiner elfengleichen Performance das Publikum zum Toben brachten.

Bei der Prämierung für das beste Einzelkostüm gewann Leo Wittenbrink, der sich als Kaiserpinguin verkleidet hatte, einen Gutschein der Brennerei Eckmann. Die beste Gruppenverkleidung hatte „Die Leibgarde der Queen“. Sie kann sich somit über eine Brennereibesichtigung freuen. Nach dem Programm feierten die Walstedder noch lange bis in die frühen Morgenstunden.


Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

Fotos: Simon Beckmann